Messkategorien und Messmittelzubehör

15. 11.

Die Grundanforderung ist klar: Messmittelzubehör (Messspitzen, Messleitungen, Adapter usw.) müssen für die vorgesehene Messaufgabe genauso geeignet sein, wie das Messgerät selbst. Dies gilt grundsätzlich für alle Mess- und Prüfgeräte, die zu Messzwecken an Netzstromkreisen angeschlossen werden. Zur Unterscheidung der verschiedenen Anforderungen hat man die sogenannten Messkategorien nach DIN EN 61010-031 geschaffen.

Seit einer Änderung der DIN EN 61010-031 im August 2008 dürfen Messspitzen der CAT III und IV maximal nur noch 4 mm an der Spitze unisoliert sein. Zweipolige Spannungsprüfer sind davon jedoch nicht betroffen. Bei CAT II darf der unisolierte Teil der Messspitze wie früher bei allen Messkategorien noch maximal 19 mm lang und 4 mm dick sein. Viele Hersteller von Messspitzen und Messleitungen bieten „Überzieher“ für ihre CAT II-Messspitzen an, damit CAT III oder CAT IV erreicht wird

Wichtig: Altes Messmittelzubehör der CAT III und IV darf somit nur noch als CAT II verwendet werden. Messmittelzubehör ohne CAT-Angabe darf nur für Messungen im CAT I-Bereich verwendet werden.

Check-it Update 1.1.29 veröffentlicht

Aufgrund von umfangreicher Wartungs- und Testarbeiten am 25.02.2023, wird die Website am 25.02.2023 und 26.02.2023 teilweise nicht erreichbar sein.

Server Wartungsarbeiten

Aufgrund von umfangreichen Wartungsarbeiten am 09.08.2023, wird die Website zwischen 17:00 Uhr und 18:00 teilweise nicht erreichbar sein.

Check-it Update 1.1.22 veröffentlicht

Aufgrund von umfangreicher Wartungs- und Testarbeiten am 25.02.2023, wird die Website am 25.02.2023 und 26.02.2023 teilweise nicht erreichbar sein.

Neue TRBS 1116 Qualifikation, Unterweisung und Beauftragung von Beschäftigten für die sichere Verwendung von Arbeitsmitteln

Diese Technische Regel konkretisiert die BetrSichV hinsichtlich der Anforderungen an die Qualifikation und Unterweisung von Beschäftigten, sodass sie in der Lage sind, Arbeitsmittel zu verwenden, ohne sich oder andere Personen zu gefährden, die Beauftragung von Beschäftigten für die Verwendung von Arbeitsmitteln, sofern diese mit besonderen Gefährdungen verbunden ist und die Beauftragung von Beschäftigten für die Durchführung von Instandhaltungsarbeiten.

Aktualisierte EmpfBS 1113

Die Empfehlung für Betriebssicherheit EmpfBS 1113 „Beschaffung von Arbeitsmitteln“ Ausgabe Januar 2023 ersetzt die bisherige EmpfBS 1113 vom 16.03.2021.

Server Wartungsarbeiten

Aufgrund von umfangreicher Wartungs- und Testarbeiten am 25.02.2023, wird die Website am 25.02.2023 und 26.02.2023 teilweise nicht erreichbar sein.

Server Wartungsarbeiten

Aufgrund von Wartungsarbeiten am 20.02.2023, zwischen 17:00 Uhr und 18:00 ist der Server für einige Minuten nicht zu erreichen. Wir bitten um Verständnis.

Was bedeutet Erhalt der Fachkunde einer Elektrofachkraft?

Im Elektrobereich gibt es verschiedene Qualifikationsstufen. Vom elektrotechnischen Laien, über die elektrotechnische unterwiesene Person (EuP) und die Elektrofachkraft (EFK) sowie Elektrofachkraft mit Spezialkenntnissen (EFKSK) z. B. für Arbeitsmittelprüfungen oder Mittelspannungsschalthandlungen, bis hin zur verantwortlichen Elektrofachkraft (VEFK). An alle vorgenannten Qualifikationen werden unterschiedliche persönliche und fachliche Anforderungen gestellt. 

Der Praxisbereich sozial