Erlaubnisschein für Arbeiten auf hochgelegenen Arbeitsplätzen unter Check-it verfügbar.

05. 08.

Abstürze sind aufgrund ihrer Häufigkeit und der Schwere der Verletzungen ein Unfallschwerpunkt. Absturzunfälle haben einen Anteil von ca. 5 % aller meldepflichtigen Arbeitsunfälle von abhängig Beschäftigten, Unternehmern, mitarbeitenden Familienangehörigen und Versicherten bei nicht gewerbsmäßigen Bauarbeiten. (Quelle: www.BAUA.de).

Aus diesem Grund ist es wichtig Arbeiten auf hochgelegenen Arbeitsplätzen bei denen Absturzgefahren bestehen, gut zu planen und erst nach Ausführung geeigneter Schutzmaßnahmen auszuführen. Mit diesem Ziel stellen wir Ihnen in der Check-it App einen neuen Erlaubnisschein zur Verfügung. Diesen werden wir Ihnen im Rahmen eines zukünftigen Updates unter R.O.E. DOC auch als Word Vorlage bereitstellen.

Synchronisieren sie einfach ihre App und sie finden den neuen „Erlaubnisschein Arbeiten auf hochgelegenen Arbeitsplätzen“ in der Kategorie „Erlaubnisscheine“.

Ihr R.O.E. Team

Server Wartungsarbeiten

Aufgrund von kurzfristig erforderlichen Wartungsarbeiten durch unseren Server Provider, wird unsere Website am 06.02.2024 zwischen 11:00 Uhr und 23:00 teilweise nicht erreichbar sein.

Server Wartungsarbeiten

Aufgrund von umfangreichen Wartungsarbeiten am 09.08.2023, wird die Website zwischen 17:00 Uhr und 18:00 teilweise nicht erreichbar sein.

Neue TRBS 1116 Qualifikation, Unterweisung und Beauftragung von Beschäftigten für die sichere Verwendung von Arbeitsmitteln

Diese Technische Regel konkretisiert die BetrSichV hinsichtlich der Anforderungen an die Qualifikation und Unterweisung von Beschäftigten, sodass sie in der Lage sind, Arbeitsmittel zu verwenden, ohne sich oder andere Personen zu gefährden, die Beauftragung von Beschäftigten für die Verwendung von Arbeitsmitteln, sofern diese mit besonderen Gefährdungen verbunden ist und die Beauftragung von Beschäftigten für die Durchführung von Instandhaltungsarbeiten.

Aktualisierte EmpfBS 1113

Die Empfehlung für Betriebssicherheit EmpfBS 1113 „Beschaffung von Arbeitsmitteln“ Ausgabe Januar 2023 ersetzt die bisherige EmpfBS 1113 vom 16.03.2021.

Der Praxisbereich sozial