Schalter

Wie im Eintrag „Schalten/Trennen“ beschrieben, wird ein Schalter benötigt um eine elektrische Zustandsänderung herbeizuführen. Damit der Schalter richtig auf die Aufgabe ausgelegt werden kann, gibt es verschiedene Typen von Schaltern.

Einige Beispiele für typische Schalter:

Hauptschalter:
Schaltet eine Anlage allpolig vom Netz.

Not-Aus-Schalter:
Werden benutzt um im Falle eines Notfalls die Anlage in einen sicheren Zustand zu versetzen (in der Regel wird die Anlage allpolig vom Netz getrennt). Not-Aus-Schalter müssen klar zu erkennen sein.

Schutzschalter:
Schalten im Falle eines Fehlers (etwa Fehlerstrom) einen Stromkreis ab um die Anlage und die Bediener zu schützen. Beispiel: RCD

Trennschalter:
Ein Trennschalter bildet einen Luftspalt zwischen Anlage und Versorgungsnetz. Diese Schalter werden typischerweise für Wartungsarbeiten oder Trennung von Anlagenteilen genutzt.

Lastschalter:
Dient im Normalzustand zum Standardmäßigen ein- und ausschalten einer Anlage.

Lasttrennschalter:
Eine Mischung zwischen Trennschalter und Lastschalter.

Leistungsschalter:
Leistungsschalter sind Schutzschalter, die jedoch auch hohe Ströme, wie beispielsweise Kurzschlussströme, schalten können. 

Steuerschalter:
Werden dazu genutzt kleine Steuerströme zu schalten, um beispielsweise Schütze oder Relais anzusteuern. Sie sind für Lastströme nicht geeignet.