Neue DGUV Information 203-077 September 2020

18. 09.

Die DGUV Information 203-077 „Thermische Gefährdung durch Störlichtbögen“ wurde überarbeitet. In dieser DGUV Information wird ein Auswahlverfahren für Persönliche Schutzausrüstung gegen Störlichtbogen (PSAgS) angewendet, das auf dem genormten Box-Test-Verfahren nach DIN EN 61482-1-2 (VDE 0682-306-1-2) basiert. 

Zur Bewertung der Gefährdung durch elektrische Störlichtbögen und der daraus folgenden Auswahl der erforderlichen PSAgS wird empfohlen, eine Risikobewertung durchzuführen. Hierbei wird neben der möglichen Schadensschwere auch die Eintrittswahrscheinlichkeit einer Verletzung durch ein Störlichtbogenereignis berücksichtigt. Kapitel 3 dieser DGUV Information beschreibt eine Vorgehensweise, die im Hinblick auf die thermischen Auswirkungen eines Störlichtbogens angewandt werden kann. 

Umfangreiche Beispiele im Anhang 5 sowie Abbildungen von beispielhaften Arbeitsorten in Anhang 6 sollen die Personen, die diese DGUV Information anwenden, bei der Umsetzung der Risikobewertung und des Berechnungsverfahrens unterstützen. Die praktischen Anwendungsregeln zur koordinierten Wahl von PSAgS und Vorsicherung (Anhang 7) zeigen einen Weg auf, anhand der eingesetzten oder gewählten Sicherungen eine geeignete PSAgS zu finden. 

Quelle: BGETEM

Die neue DIN VDE 0100-530

Die neue DIN VDE 0100-530
Die DIN VDE 0100-530 enthält die Anforderungen an die Auswahl der Geräte, wie Schütz, Relais, Fehlerlichtbogen-Schutzeinrichtung (AFDD), Fehlerstrom-Schutzeinrichtung (RCD) und Leistungsschalter/Leitungsschutzschalter, und das Errichten von Einrichtungen zur Erfüllung der vorgegebenen Maßnahmen zum Trennen und Schalten.

Die neue DIN VDE 0100-704

Die DIN VDE 0100-704 für die Elektroversorgung von Baustellen wurde neu veröffentlicht. Die DIN VDE 0100-704:2018-10 Errichten von Niederspannungsanlagen – Teil 7-704: Anforderungen für Betriebsstätten, Räume und Anlagen besonderer Art – Baustellen enthält tiefgreifende Änderungen.

Die neue DIN VDE 0100-410

Die DIN VDE 0100-410 wurde überarbeitet. Die neue DIN VDE-410 (VDE 0100-410):2018-10 macht u. a. neue Vorgaben zu Schutzeinrichtungen, Abschaltzeiten und RCDs in Wohnungen.

Neue DIN VDE 0100-410

Insbesondere wurden Anforderungen an die folgenden Schutzmaßnahmen überarbeitet:
„automatische Abschaltung der Stromversorgung“,
„doppelte oder verstärkte Isolierung“ sowie
„zusätzlichen Schutz“ zum bisherigen Basis- und Fehlerschutz.

Der Praxisbereich sozial